Rundenwettkämpfe

Rundenwettkampf Freihand

neuer LG-Stand in Lilienthal beweist volle Funktionsfähigkeit beim 3. RWK WöWü
21 Starter aus den sechs Vereinen Adolphsdorf, Heidberg-Falkenberg, Huxfeld, Lilienthal, Wörpedorf und Worphausen "stürmten" am Freitag, den 4. November die renovierte lilienthaler LG-Arena. Dank Unterstützung von Marcel Meyer-Klenke aus Huxfeld lief die elektronische Anlage von Disag wie am Schnürchen. Auch wenn dem einen oder anderen Teilnehmer das Touch-Pad erst erklärt werden musste (Danke Ulli).
Den Tagessieg erkämpfte sich Thomas Horstmann (Huxfeld) mit 369 Ringen. Die herausragenste Leistung zeigte Christian Hamer, der sich um 26 Ringe zum zweiten Wettkamp steigerte.
In der Siegerliste führt jedoch Peter Wellbrock (Adolphsdorf). Er hat an allen bisherigen Wettkämpfen teilgenommen und das konstanteste Leistung erbracht: 322 -323 - 321 Ringe macht eine Standardabweichung von 0,8. Er führt vor Ullli Lackmann (Lilienthal) und Stefan Lauterbach (Heidberg-Falkenberg). Die stärkste Mannschaft am Start waren wieder mal die Adolphsdorfer: 5 Starter, davon 3mal Kück: Holger, Joachim und Ralf Kück.
Neben dem Schießen, kam die Geselligkeit nicht zu kurz. Erst gegen 23:30 Uhr verließen die letzten Gäste die gemütliche Halle. Wie in den letzten Jahren gab es in Lilienthal Bockwurst - neben Haribo und Salz-Snacks. Leider konnte Kevin Böschen (Worphausen) dies nicht genießen. Aufgrund Spätschicht erschien er er erst gegen 21:30 Uhr - und musste dann noch ran um die Worphauser Mannschaft aufzufüllen. Aber dies zeigt den Stellenwert dieser Rundenwettkämpfe: Kein Einsatz wird gescheut. Die Truppe ist einfach toll und freut sich bereits auf den nächsten Wettkampf am 25.11. in Heidberg-Falkenberg.
Denn wo hat man sonst im sportlichen Schießen eine solche breite Mischung an unterschiedlichen Teilnehmern: Wo schießen Leistungsschützen (Sven Müller / Worphausen), Schützenkönige (Andreas Ohlrogge / Wörpedorf), Jugendleiter (Christian Hamer / Lilienthal) und Vereinsvorsitzende (Joachim Kück / Adolphsdorf) mit jungen (Kevin Böschen / Worphausen und Uwe Bannert / Heidberg-Falkenberg) und erfahrenen (Wilfried Teckentrup / Worphausen) Schützen zusammen? Die Rundenwettkämpfe Schützen des Kreisschützenverbandes Wörpe-Wümme e.V. 
p1010925              p1010926

Aktualisiert (Samstag, den 19. November 2016 um 09:34 Uhr)

 

RWK 3er immer beliebter: nach zwei Schießen bereits 26 Teilnehmer

Am Freitag, den 14.10.2016 fand bereits der zweite Wettkampf statt. Ausrichter war dieses Mal Adolphsdorf -
nach Start in Wörpedorf drei Wochen vorher. Die Rundenwettkämpfe LG 40 Schuss nach SpO werden für alle
Vereine des Schützenkreises Wörpe-Wümme e.V. angeboten. Teilnehmen dürfen alle Schützen zwischen 18
und 99 Jahre. Aktuell ist der jüngste gerade über 20; der Älteste über 70.
 
Geschossen wird ab Ende September alle drei Wochen bis Freitag vor dem 1. Advent. Freitags aus alter Tradition:
Bereits vor 40 Jahren waren die Rundenwettkämpfe Schützen auf einem Freitagabend. Eine Besonderheit ist, dass
mitlerweile alle Schützen sich auf einem Stand treffen. Bei zurzeit sechs teilnehmenden Vereinen plus Ersatzschützen
und Besucher tummeln sich schnell bis zu 25 Personen. Natürlich kommt nach dem Sport - und manchmal auch
schon davor und während - der gesellige Teil nicht zu kurz: Neben gut gekühlten alkoholfreien und anderen Getränken
gab es in Wörpedorf 1A-Bockwurst; in Adolphsdorf wurden würzige Frikadellen kredenzt. Essen und trinken führten
zu guten, langen Gesprächen ...
 
Nach zwei Wettkämpfen haben sich bisher 26 Schützen in die Siegerlisten eingetragen. Dies ist ein neuer Rekord zu
diesem Zeitpunkt der Saison.
 
Dabei gab es einige positive Überraschungen:
  • Worphausen, vor drei Jahren erstmalig dabei, stellt mittlerweile mit die stärkste Mannschaft: 5 Schützen fanden 
  • sich in Adolphsdorf ein. Eine besondere Leistung bot Kevin Böschen; jahrelang hatte er das Schießen ausgesetzt 
  • und nun zeigt er im zweiten Wettkampf gleich 335 Ringe. Ein Ergebnis, dass zu einer La-Ola-Welle seiner 
  • Mannschaftskollegen führte. In gleicher Stärke zeigte sich Adolphsdorf. Hier versucht Holger Kück seine Entwicklung 
  • vom letzten Jahr zu toppen: Statt jeden Wettkampf 40 Schuss besser versucht er dieses Jahr die Plus-50 anzustreben...
  • Aktuell führt Ulli Lackmann (Lilienthal), der es schaffte in zwei Wettkämpfen exakt gleich zu treffen. Vor Peter Wellbrock 
  • (Adolphsdorf) und Tonny Jacobse (ebenfalls Adolphsdorf).
Und es gibt "Exoten":
  • Einige Sportschützen nutzen die Wettkampfsituation als verschärftes Training wie z.B. Thomas Horstmann aus Huxfeld.
  • Sogar Pistolenschützen (Detlef Meyer, Heidberg-Falkenberg) "verlaufen" sich auf den LG-Stand und machen ihrer 
  • Mannschaft etwas Druck um die Mannschaftsplätze.
  • Ein Vorsitzender (Joachim Kück), ein Schützenkönig Andreas Ohlrogge (Wörpedorf) und einer, der immer dabei ist, 
  • aber keiner weiß warum ... (Klaus Donner, Lilienthal) vervollständigen die bunte Mischung.

Aktualisiert (Montag, den 17. Oktober 2016 um 16:14 Uhr)

 

Rundenwettkampf Freihand

Am Freitag, den 29. Januar 2016 endeten die Rundenwettkämpfe Luftgewehr 40-Schuß gemäß Sportordnung in der

Mannschaftsstärke 3 des Kreisschützenverbandes Wörpe-Wümme e.V. Der Staffelleiter Bernd Schumacher

freute sich, dass zum Endkampf alle sechs teilnehmenden Vereine (Heidberg-Falkenberg, Lilienthal und Worphausen

sowie Adolphsdorf, Huxfeld und Wörpedorf) vertreten waren. Ausrichter des Endkampfes war der Schützenverein

Worphausen. Als Abschlussdisziplin wurde verdeckte Scheibe auf einem 5er-Spiegel geschossen. Im Anschluß ging

es zur Siegerehrung mit Abschlussessen im Gasthaus Schau. Dort war für alle Mann Schnitzelessen angesagt.

Erster beim Endkampf wurde Marcel Meyer-Klenke (SV Huxfeld) mit 39 Ringen vor Jan Behrens (SV Wörpedorf) und

Andree Bellmann-Vogelsang (SV Heidberg-Falkenberg) mit jeweils 38 Ringen. Sieger der Vorkämpfe waren

Marcel Meyer-Klenke (SV Huxfeld) und Ulli Lackmann (SV Lilienthal), die an allen Wettkämpfen teilgenommen haben

und die gleichmäßigsten Ergebnisse hatten. Darüber hinaus schafften es Wilfried Teckentrup (SV Worphausen) und

Christian Hamer (SV Lilienthal), sich von Wettkampf zu Wettkampf bessere Ergebnisse zu erreichen. Da es sich jedoch

um eine Breitensportveranstaltun handelt, waren alle die Sieger: So erhielten alle ein Stück Nougat und ein Stück Marzipan

zur Anerkenntnis ihrer Leistungen.

Die Rundenwettkämpfe der 3er-Mannschaften sind Breitensportveranstaltungen: Unterschiedlichste Alters- und Leistungs-

klassen des Kreisverbandes kämpfen insbesondere mit sich und ihrem inneren Schweinehund. Aufgrund der unter-

schiedlichen Leistungsvermögen erfolgt die Platzierung nach der Anzahl der Teilnahmen und der Gleichmäßigkeit der

Ergebnisse. 

Damit haben alle Teilnehmer eine Siegchance. Als weitere Besonderheit wird nicht - wie im Ligabetrieb -gegeneinander

geschossen, sondern alle Schützen starten immer auf der gleichen Schützenanlage. Insgesamt haben sich 28 Schützen

des Kreisverbandes beteiligt. Das beste Ergebnis erzielte Sven Müller (SV Worphausen) beim 2. Wettkampf. Sogar

Pistolenschützen (Detlef Meyer, SV Heidberg-Falkenberg), Präsidenten (Joachim Kück, SV Adolphsdorf), Holländer

(Tonny Jacobse, SV Adolphsdorf) und Schützen, die seit 20 Jahre nicht mehr LG Freihand geschossen haben

(Bernd Mehrtens, SV Worphausen), finden Spaß und Freude am Schießen und Klönen in der Runde.

Ganz besonders wohl fühlt sich Klaus Donner in der Runde: Immer dabei und einen frechen Spruch auf den Lippen.

Bei der Siegerehrung wurde der Startplan für die 2016/2017er-Saison geklärt: Am 23. September 2016 geht es in

Wörpedorf los. Den Endkampf richtet Huxfeld am 27. Januar 2017 aus.

Anbei ein Gemeinschaftsfoto nach dem Endkampf (P1010489), die ausgezeichneten Sieger (P1010494 - v.l.nr.: Ulrich

Lackmann, Wilfried Teckentrup, Christian Hamer und Marcel Meyer-Klenke mit den "Siegerpokalen": Eine Tafel

guter Bremer Schokolade) sowie der verdeckte 5er-Spiegel.


Ergebnisliste


p1010487       p1010489   

                                     p1010494


Aktualisiert (Montag, den 17. Oktober 2016 um 16:15 Uhr)

 

Ligawettkampf

bericht

 

Rundenwettkampf Freihand

Der vierte Wettkampf im Freihandschiessen auf Kreisebene ist absolviert.

Einzelheiten und Ergebnisse könnt Ihr der Anlage entnehmen

 

Ergebnisse Rundenwettkampf

 

Bericht Rundenwettkampf


Aktualisiert (Montag, den 17. Oktober 2016 um 16:15 Uhr)

 
Weitere Beiträge...